Anfrage | Impressum | RSS | Über uns | Partner | Sitemap | SEO Lexikon
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

URL Hijacking

URL Hijacking (= URL-Entführung) auch Googlejacking, beschreibt ein Suchmaschinen Phänomen, bei dem es durch Links von aussen (und Weiterleitungen über den HTTP-Header mit dynamischen Links), welche über den Server-Fehlercode 302 oder einen Meta-Refresh im Header dem Browser sagen eine andere URL anzuzeigen, zur Übernahme von Suchmaschinen-Positionen kommen kann.

Diese Backlinks (z.B. www.verlinkende-seite.de/index.php?url=http://www.ihre-seite.de/index.html) interpretiert Google aufgrund eines Bugs seit einiger Zeit falsch und geht davon aus, daß der dynamisch zurückgegebene Dateipfad Bestandteil der verlinkenden Seite ist.

Aufgrund des Dubletten-Filters (doppelter Content, gespiegelte Inhalte werden ausgefiltert) kann es dabei passieren (meist sind die verlinkenden Seiten für Google relevante Suchmaschinen oder Kataloge), dass die Zielseite der Links aus dem Google-Index verschwindet und stattdessen das verlinkende Verzeichnis den ursprünglichen Platz einnimmt.

Bisher hat diese Art der Verlinkung/Weiterleitung problemlos funktioniert (und ist auch nichts Verbotenes), so daß man den versehentlich durch den Google-Bug hijackenden Suchmaschinen keinen Vorwurf machen kann - hier ist Google "in der Pflicht", bevor sich Hardcore-Suchmaschinen-Spammer der Technik bedienen.

Mit Stand Mitte 2007 hat Google das URL Hijacking durch serverseitige 302-er Weiterleitungen weitestgehend "im Griff".

Ein Tool (von mir nicht getestet) welches Backlinks auf Hijacking-Gefahren überprüft, finden Sie hier: www.antihijacker.com

Weitere Info zum URL Hijacking z.B. bei Heise.de.

Für weitere Informationen zu "URL Hijacking" können Sie über dieses Google-Suchfeld entweder unsere komplette URL incl. aller Subdomains durchsuchen, oder auch das Web...

Google
 
www.profi-ranking.de Web

© Copyright by Profi-Ranking | 2000-2017

Suche

SEO Blog News