Anfrage | Impressum | RSS | Über uns | Partner | Sitemap | SEO Lexikon
Profi-Ranking Suchmaschinenoptimierung

Google Bowling / Googlebowling

Der Begriff Google Bowling wird sowohl getrennt als auch zusammen geschreiben genutzt. Das englische Bowling entspricht dem deutschen kegeln - in diesem Falle im Sinne von einen/mehrere Google Top-10 Mitbewerber "aus dem Google Index kegeln".

Grundsätzlich wird das Google Bowling durch den Aufbau "schlechter Links" aus "schlechter Nachbarschaft" (sog. bad neighbourhood) auf Mitbewerber-Domains umgesetzt.

Bedeutet z.B. tausende Links von zig Spam-Projekten, welche inhaltlich nur aus automatisch generiertem sinnfreien mit Keywords völlig überladenem (Keyword-Stuffing - siehe auch Keyword Dichte) Content bestehen, alle den gleichen Linktext haben & z.B. im Footer mit zig anderen Links "in Blöcken" untergebracht sind.

Das dann hübsch garniert mit Links von Seiten, welche verbotene & leicht zu erkennende Javascript Weiterleitungen oder Cloaking nutzen, sowie Doorwaypages, welche mit laienhaft versteckten Texten ausstaffiert sind, ergänzt durch massenhaft Blog-Spam von Splogs (Abk. für Spam Blogs), soll dann dem Mitbewerber im Google Index schaden.

Ob es funktioniert, kann ich nicht sagen, da ich es noch nie getestet habe. Google behauptet natürlich, daß es nicht möglich sei, dritte Webseiten von aussen negativ im Google Ranking zu beeinflussen - die Bowling-Anbieter sagen natürlich, daß es geht.

Wenn es jemals jemand erfolgreich ausprobiert hat, wierd er sich natürlich hüten darüber zu sprechen.

Ergo: wenn man wissen will, ob Google Bowling funktioniert bleibt nur der konkrete Versuch durch Beauftragung eines entsprechenden Anbieters.

Dabei beachten: Googlebowling ist eine Black Hat SEO Dienstleistung, welche gegen die Google Webmaster Guidelines verstösst!

 

Nach oben Nach oben

© Copyright by Profi-Ranking | 2000-2017

Suche

SEO Blog News